Feldanerkennung Saatgut

Welche Unterlagen sind für die Antragstellung zur Feldanerkennung erforderlich?

Siehe  hierzu die Beschreibung  auf der Website http://www.ages.at/themen/landwirtschaft/saat-und-pflanzgut/ bzw. das entsprechenden Antragsformular "Feldanerkennung" unter:  http://www.baes.gv.at/formulare/saatgutgesetz/feldanerkennung/       

Bis wann muss ich den Antrag auf Anerkennung einer Vermehrungsfläche stellen?

Unter http://www.baes.gv.at/saat-pflanzgut/gesetzliche-grundlagen/nationales-recht/ finden Sie den Verweis zu  Saatgutverordnung 2006. In § 3 finden Sie die Termine für Anträge auf Anerkennung oder Zulassung.

Mit welchen Kosten muss ich im Rahmen der Feldanerkennung rechnen?

Die Gebühren sind abhängig von der Kulturart, der Kategorie und der Flächengrösse. Der Saatgutgebührentarif ist unter folgendem Link veröffentlicht: http://www.baes.gv.at/amtliche-nachrichten/gebuehrentarife/saatgutgesetz/ . Im Normalfall setzt sich die Gebühr aus folgenden Positionen zusammen: Feldanerkennung (ohne autorisierte Untersuchungen) / Vermehrungsschlag (Code-Nr. 06670), Anfahrtspauschale/Schlag/Begehung (Code-Nr. 06700 ) +  der entsprechenden Artengruppe  (Einheit je ha). Ergibt sich aus der Feldanerkennung ein Mangel, fällt zusätzlich die Position: Bescheid aufgrund Mängelverfahren in der
Feldanerkennung (Code-Nr. 06810), an.

Wo finde ich aktuelle Statistiken in Bezug auf die Feldanerkennung auf der Website?

Die aktuellen Statistiken finden Sie unter: http://www.ages.at/themen/landwirtschaft/saat-und-pflanzgut/statistiken/ Die Statistiken werden sobald die Saison der Feldanerkennung abgeschlossen ist auf der Homepage publiziert.

Wohin kann ich mich mit speziellen Fragen zur Feldanerkennung wenden?

Bitte kontaktieren Sie uns per E-mail unter saatgutbaes.gvat oder unter der Telefonnummer +43(0)5 0555 31121.

nach oben