Monitoringberichte

Der GVO-Monitoringplan bei Saatgut umfasst grundsätzlich die Bereiche

 

 1.)    Anerkennungs- und Zulassungsverfahren von Saatgut in Österreich

 2.)    Inverkehrbringung von Saatgut aus EU- und/oder Drittländern in Österreich

 3.)    Vermehrungssaatgut – Kontrollanbau und Feldanerkennung

 4.)    Sortenzulassung

 

 bei den Kulturarten Mais (Zea mays), Sojabohne (Glycine max), Raps (Brassica napus) und Kartoffel (Solanum tuberosum).  

 

Endbericht 2016/17 GVO-Monitoring und Überwachung bei Saatgut

Endbericht 2015/16 - GVO-Monitoring und Überwachung bei Saatgut

Endbericht 2014/15 - GVO-Monitoring und Überwachung bei Saatgut

Endbericht 2013/14 - GVO-Monitoring und Überwachung bei Saatgut

Endbericht 2012/13 - GVO-Monitoring und Überwachung bei Saatgut

Endbericht 2011/12 - GVO-Monitoring und Überwachung bei Saatgut

Endbericht 2010/11 - GVO-Monitoring und Überwachung bei Saatgut

Endbericht 2009/10 - GVO-Monitoring und Überwachung bei Saatgut

Endbericht 2008/09 - GVO-Monitoring und Überwachung bei Saatgut



Endbericht Saison 2007/08 - GVO-Monitoring und Überwachung bei Saatgut



Endbericht Saison 2006/07 - GVO-Monitoring und Überwachung bei Saatgut



Endbericht Saison 2005/06 - GVO-Monitoring und Überwachung bei Saatgut



Endbericht Saison 2004/05 - GVO-Monitoring und Überwachung bei Saatgut



Endbericht Saison 2003/04 - GVO-Monitoring und Überwachung bei Saatgut



Endbericht Saison 2001/02 - GVO-Monitoring und Überwachung bei Saatgut



Betrachtungen zur Erzeugung von Saatgut in "Abgegrenzten Erzeugungsprozessen" (IP) zur Vermeidung einer Verunreinigung mit Gentechnisch Veränderten Organismen (GVO) in Österreich



Saatmaisproduktionen - Zeitgerechte Bereinigung von Nicht-sortenidenten Pflanzen (Fremdtypen) aus den Vermehrungsbeständen

nach oben