Wiesenfuchsschwanz

Hier finden Sie die Erklärung zu den Ausprägungsstufen der Sorteneigenschaften.

 

Sortenbeschreibungen und Ertragsleistung

WIESENFUCHSSCHWANZ
SORTE BLÜHBEGINN WUCHSHÖHE LAGERUNG NACHTRIEBSSTÄRKE AUSWINTERUNG VERUNKRAUTUNG ROST SEPTORIA
Alko 5 5 3 3 3 3 5 2
Gufi 8 4 3 2 2 2 6 3
Gulda 8 4 2 2 2 2 5 2
SORTE,
ZÜCHTERLAND
ZULASSUNGS-
JAHR
TROCKENMASSE-
ERTRAG
IN REL%
ROHPROTEIN-
ERTRAG
IN REL%
PRÜF-
ZEITRAUM
Alko, D 1996 100 100 1994 - 2002
Gufi, A 2003 94 98 1997 - 2002
Gulda, A 2005 95 102 1997 - 2002
Standardmittel, dt/ha 93 13,5    

Versuchsorte:    NÖ: Grabenegg; OÖ: Lambach; Tirol: Rotholz
                          Stmk: Gumpenstein, Admont

 

Stand: 1.4.2018

nach oben