Festulolium

Hier finden Sie die Erklärung zu den Ausprägungsstufen der Sorteneigenschaften.

 

Festulolium, Wiesenschweidel
Sorte, Züchterland Zulassungsjahr Sortentyp Ährenschieben Wuchshöhe Lagerung Nachtriebsstärke Narbendichte Auswinterung Verunkrautung Rost Blattkrankheiten Nutzungsrichtung
Aberniche, GB 2017 W 7 7 3 5 6 5 5 3 5 Fu
Fojtan, DK 2017 R 3 7 3 3 3 2 3 5 4 Fu
Hostyn, DK 2017 W 5 7 3 4 5 4 5 3 4 Fu
Mahulena, DK 2017 R 2 8 4 3 2 2 3 5 4 Fu
Perseus, DK 2017 W 7 7 3 5 5 4 5 3 4 Fu

Sortentyp:    W = Wiesenschwingeltyp, R = Rohrschwingeltyp
Nutzungsrichtung: Fu = Feldfutternutzung, Wi = Wiesennutzung, We = Weidenutzung

 

Stand: 1.4.2018

 

 

Festulolium, Wiesenschweidel
Trockenmasse- und Rohproteinerträge von 2014 bis 2017
Sorte Trockenmasseertrag
in Rel%
Versuche Rohproteinertrag
in Rel%
Rohprotein-
gehalt
Prüfjahre
Aberniche 101 10 100 10,4 4
Fojtan 104 10 103 11,1 4
Hostyn 105 10 105 10,5 4
Mahulena 111 10 108 10,8 4
Perseus 95 10 95 10,8 4
Standardmittel, dt/ha 111   13,0    

Versuchsorte:    NÖ: Grabenegg; OÖ: Freistadt; Stmk: Gumpenstein, Piber

nach oben