Sortenbeschreibung Winterweizen

Ausprägungsstufen

Hier finden Sie die Erklärung der Ausprägungsstufen der Sorteneigenschaften.

 

Pflanzenbauliche Eigenschaften

QUALITÄTSWEIZEN: Teil 1
Sorte, Züchterland Zulassungsjahr 19.., 20.. Grannen- / Kolbenweizen Auswinterung (Frost)1) Ährenschieben Reifezeit (Gelbreife) Wuchshöhe Lagerung Auswuchs Mehltau Braunrost* Gelbrost* Schwarzrost Blattseptoria (Sept. nodorum) Septoria tritici-Blattdürre DTR-Blattdürre Ährenfusarium Kornertrag - Trockengebiet Kornertrag - Feuchtlagen N-Effizienz - Trockengebiet2) N-Effizienz - Feuchtlagen2) Vorwiegender Anbau, Eignung3)
Activus, A 17 G - 2 2 4 4 6 3 5 4 3 7 7 7 5 2 - 2 - T(F)
Adesso, A 12 G 2 3 3 6 5,5 4 4 5 6 5 6 6 6 5 5 - 3 - T(F)
Albertus, A 12 G 5 2 3 6 5 4 3 4 7 4 6 6 5 3 8 8 5 5 TF
Alessio, A 16 G - 3 4 5 5 2 3 4 2 2 7 5 6 4 5 - 3 - T(F)
Angelus, A 11 G 3 5 6 6 4 5 4 5 4 4 6 6 5 4 4 5 4 4 TF
Antonius, A 03 G 5 4 5 6 3,5 5 4 5 8 4 6 6 5 3 7 7 4 4 TF
Arminius, A4) 16 G - 3 4 7 6 5 4 3 4 2 5 6 4 3 4 7 2 4 TF
Arnold, A 09 G 3 2 2 6 5 4 4 5 5 2 7 6 6 4 7 8 3 4 TF
Astardo, A 03 G 5 4 5 7 5 6 4 5 8 3 5 6 4 3 6 6 4 4 TF
Aurelius, A 16 G - 2 4 5 3 2 3 4 3 2 6 7 6 6 2 - 3 - TF
Bernstein, CH 13 K 3 6 7 6 2,5 5 5 7 1 3 5 7 4 4 2 4 2 2 TF
Capo, A 89 G 3 3 3 7 6,5 4 5 5 3 4 6 6 5 4 6 7 5 5 TF
Donnato, A4) 08 G 2 3 4 7 7 4 6 6 8 3 7 6 7 3 6 7 6 6 TF
Edelmann, A4) 17 G - 4 4 6 7 2 4 5 3 6 - 6 5 3 4 7 3 5 TF
Ehogold, A 14 G 4 3 3 7 7 4 4 6 4 5 6 6 5 4 6 7 4 4 TF
Element, A 06 G 3 2 2 6 5,5 4 3 5 3 4 7 8 7 6 6 8 5 7 T(F)
Emilio, A 13 G 2 3 3 6 5 2 3 5 4 5 7 6 7 4 3 - 3 - TF
Energo, A 09 G 5 2 4 6 4 3 3 6 4 8 6 7 5 4 4 6 3 4 TF
Erla Kolben, A 61 K 4 4 5 8 8 4 7 8 4 3 6 6 5 3 9 9 8 8 TF
Estevan, A 05 G 3 5 4 6 6 3 4 5 2 6 6 6 5 4 6 7 5 6 TF
Evina, F 16 K - 6 6 4 2 3 5 5 2 2 4 5 5 3 3 - 2 - TF
Fridolin, A 03 G 3 3 4 6 6 5 5 5 6 6 6 7 7 3 6 7 6 - TF
Fulvio, A 09 G 5 3 3 4 5 4 3 5 7 1 5 8 6 5 5 - 4 - T(F)
QUALITÄTSWEIZEN: Teil 2
Sorte, Züchterland Zulassungsjahr 19.., 20.. Grannen- / Kolbenweizen Auswinterung (Frost)1) Ährenschieben Reifezeit (Gelbreife) Wuchshöhe Lagerung Auswuchs Mehltau Braunrost* Gelbrost* Schwarzrost Blattseptoria (Sept. nodorum) Septoria tritici-Blattdürre DTR-Blattdürre Ährenfusarium Kornertrag - Trockengebiet Kornertrag - Feuchtlagen N-Effizienz - Trockengebiet2) N-Effizienz - Feuchtlagen2) Vorwiegender Anbau,
Eignung3)
Gregorius, A4)7) 13 G 2 3 4 6 5 4 5 6 3 1 7 8 7 5 6 7 4 4 TF
Josef, A 93 G 3 3 3 4 5 5 5 6 8 2 8 8 7 5 8 9 6 8 T(F)
Laurenzio, A 12 G - 3 4 5 5 3 3 4 7 2 6 7 7 4 5 - 4 - TF
Lennox, D5) 13 K 6 3 4 4 3 3 3 4 2 7 6 6 6 6 2 - 3 - TF
Ludwig, A 97 K 4 4 5 7 4 6 6 7 4 6 5 6 6 5 5 5 6 5 TF
Lukullus, A 08 G 5 3 4 5 5 3 3 5 6 2 6 8 7 4 5 6 4 4 TF
Messino, A 14 G 4 3 4 5 5 3 4 5 6 3 6 6 7 3 3 - 3 - T(F)
Midas, A 08 G 4 3 4 5 5 3 3 5 6 2 5 6 6 3 3 6 3 5 TF
Mirastar, A 17 G - 3 4 4 4 3 3 7 5 3 6 7 7 6 3 - 4 - T(F)
Norenos, CH 10 K 3 6 7 5 2 5 5 5 6 3 4 5 6 4 4 5 4 4 TF
Pannonikus, A 08 G 4 4 3 4 3 3 4 7 7 4 6 7 7 5 5 8 5 6 T(F)
Philipp, A 05 G 4 5 4 3 2 4 6 3 5 6 6 7 8 5 7 (8) 6 - T(F)
Pireneo, A4) 04 G 5 3 4 6 4 6 4 4 8 4 6 6 5 4 6 7 4 5 TF
Richard, A 11 K 4 6 6 5 4 4 7 6 6 1 5 7 6 4 - 6 - 4 F(T)
Roland, A 13 K 2 3 5 3 3 5 3 7 4 2 5 6 6 6 4 - 4 - T(F)
Tilliko, D4) 16 K - 7 7 7 7 6 6 6 3 2 - 4 5 3 7 7 4 5 TF
Tobias, A4) 11 G 4 6 5 7 5 4 5 4 3 4 5 7 5 3 7 8 4 5 TF
Vulcanus, A 09 G 5 3 3 4 5 5 2 4 7 2 6 8 6 6 4 - 3 - T(F)
MAHLWEIZEN: Teil 1
Sorte, Züchterland Zulassungsjahr 19.., 20.. Grannen- / Kolbenweizen Auswinterung (Frost)1) Ährenschieben Reifezeit (Gelbreife) Wuchshöhe Lagerung Auswuchs Mehltau Braunrost* Gelbrost* Schwarzrost Blattseptoria (Sept. nodorum) Septoria tritici-Blattdürre DTR-Blattdürre Ährenfusarium Kornertrag - Trockengebiet Kornertrag - Feuchtlagen N-Effizienz - Trockengebiet2) N-Effizienz - Feuchtlagen2) Vorwiegender Anbau,
Eignung3)
Advokat, D 15 K - 7 7 2 1,5 6 3 4 2 1 5 5 6 3 - 3 - 4 F(T)
Augustus, A 02 K 5 4 4 5 3 7 7 8 8 7 6 6 7 5 - 5 - 5 F
Balaton, A 08 K 3 1 2 3 2,5 5 4 8 6 3 5 7 6 5 5 - 7 - T
Beryll, CH 16 K - 6 6 3 2 6 3 2 8 1 4 4 5 5 - 2 - 1 F(T)
Ceraso, A4)6) 14 K 4 4 4 6 8 3 7 6 8 4 5 6 4 5 5 6 6 6 TF
Chevalier, D 05 K 5 6 7 2 2 3 4 8 3 3 4 5 5 4 - 5 - 6 F
Dominikus, D 14 K 2 6 6 5 5 3 7 4 4 3 - 6 5 4 - 3 - 3 F
Emerino, A 05 G 2 4 3 7 6 3 5 8 4 6 6 7 5 5 7 7 6 - TF
Ennsio, A 10 K - 7 7 5 3 4 3 3 9 8 5 5 6 4 4 5 4 4 F
Estivus, D 11 K 4 6 6 3 2 4 4 5 4 8 5 6 5 4 - 4 - 4 F
Eurofit, A 04 K 3 4 5 5 6 5 5 8 8 4 5 6 5 5 4 5 5 6 TF
Fidelius, A 08 K 4 2 3 4 4 5 4 8 5 2 5 7 6 4 3 (6) 6 (7) T
Findus, CH 14 K 2 5 5 3 3 6 3 6 1 5 5 6 5 4 2 3 3 3 TF
Frisky, F 14 K 3 6 7 2 1 4 2 2 4 2 4 4 6 6 - 2 - 4 F(T)
Gerald, D 17 K - 5 6 4 3 6 2 3 5 2 - 4 5 5 - 1 - 1 F(T)
Gideon, D 16 K - 5 6 4 2 7 4 4 4 3 4 5 4 6 - 2 - 2 F(T)
MAHLWEIZEN: Teil 2
Sorte, Züchterland Zulassungsjahr 19.., 20.. Grannen- / Kolbenweizen Auswinterung (Frost)1) Ährenschieben Reifezeit (Gelbreife) Wuchshöhe Lagerung Auswuchs Mehltau Braunrost* Gelbrost* Schwarzrost Blattseptoria (Sept. nodorum) Septoria tritici-Blattdürre DTR-Blattdürre Ährenfusarium Kornertrag - Trockengebiet Kornertrag - Feuchtlagen N-Effizienz - Trockengebiet2) N-Effizienz - Feuchtlagen2) Vorwiegender Anbau,
Eignung3)
Kerubino, D 04 K 3 5 5 4 4 5 6 7 7 7 5 5 5 5 - 5 - 5 F(T)
Merlot, A4)6) 15 K - 5 6 7 6 4 5 5 8 4 5 6 6 7 5 6 6 7 TF
Mulan, D 06 K 4 5 5 4 3 4 5 8 3 3 5 5 6 5 4 4 6 5 FT
Pankratz, D 14 K 4 6 7 3 2 6 3 3 4 2 - 5 5 5 - 3 - 5 F(T)
Pedro, D 09 K 5 5 5 5 4 5 5 8 3 2 5 5 6 4 3 3 5 4 FT
Rainer, A 06 K 4 4 5 4 4 4 2 6 4 3 5 6 7 5 5 6 5 6 FT
RGT Sunnyboy, CZ 17 K - 6 6 4 3,5 6 3 6 4 3 4 4 5 3 2 - 2 - T(F)
Rosso, A4)6)7) 11 K 5 2 2 4 8 5 5 7 4 4 5 7 6 5 6 7 6 7 TF
Sailor, D 10 K 2 5 5 5 4 5 4 7 4 7 5 5 7 4 - 4 - 4 F(T)
Sax, D 12 K 3 5 5 4 3 3 4 5 8 3 5 5 6 5 - 4 - 5 F(T)
Sherpa, D 14 K 3 6 7 2 1,5 3 2 2 6 3 4 4 5 6 - 2 - 2 F(T)
Siegfried, D 14 K 5 7 7 4 3 5 3 6 2 1 4 4 5 4 1 1 2 2 FT
Spontan, D 14 K 5 4 5 4 1,5 6 3 6 2 2 5 4 4 4 - 2 - 2 F(T)
Tiberius, D 17 K - 4 5 3 2 6 3 7 1 2 - 5 6 6 - 1 - 2 F(T)
WPB Calgary, NL 17 K - 5 7 2 1 6 2 4 1 1 - 4 7 7 - 1 - 2 F(T)
Xerxes, D 11 K 6 5 5 6 3 4 3 6 6 3 4 6 5 4 4 - 3 - T(F)
SONSTIGE WEIZEN, FUTTERWEIZEN
Sorte, Züchterland Zulassungsjahr 19.., 20.. Grannen- / Kolbenweizen Auswinterung (Frost)1) Ährenschieben Reifezeit (Gelbreife) Wuchshöhe Lagerung Auswuchs Mehltau Braunrost* Gelbrost* Schwarzrost Blattseptoria (Sept. nodorum) Septoria tritici-Blattdürre DTR-Blattdürre Ährenfusarium Kornertrag - Trockengebiet Kornertrag - Feuchtlagen N-Effizienz - Trockengebiet2) N-Effizienz - Feuchtlagen2) Vorwiegender Anbau,
Eignung3)
Enrico, A 17 K - 3 4 6 5 3 4 2 2 2 6 4 6 4 3 - 3 - T(F)
Florencia, F 13 K 4 8 8 2 1 5 3 2 6 2 4 4 4 5 - 2 - 6 F
Henrik, F 09 K 4 7 6 4 3 4 4 7 4 6 4 5 6 5 - 3 - 5 F(T)
Hewitt, NL 11 K 5 6 7 3 2 4 4 4 5 2 4 4 5 6 - 2 - 4 F(T)
Papageno, D 06 K 3 6 5 4 3 5 4 9 8 7 5 5 5 4 5 4 8 6 FT
Skorpion, CZ 4)8) 11 K 6 5 6 5 5 6 7 8 7 5 5 6 7 8 9 9 9 8 T(F)
Winnetou, D 04 K 6 6 6 4 4 5 7 7 8 3 4 5 5 7 3 4 6 6 FT

* Vorläufige Einstufung

1) Auswinterung: vor allem Neigung zu Frostschäden
2) N-Effizienz (Stickstoff-Effizienz): Gemessen als Korn-Proteinertrag
3) Vorwiegender Anbau, Eignung: T = Pannonisches Trockengebiet (Nordöstliches Flach- und Hügelland) einschließlich der pannonisch geprägten Teile des Waldviertels, F = Feucht- und Übergangslagen (Alpenvorland, Mühl- und Waldviertel, Steiermark und Südburgenland (Südöstliches Flach- und Hügelland) und Kärntner Becken)

4) auschließlich unter Biobedingungen getestet
5) Als Winterweizen registriert (auch für die Frühjahrsaussaat geeignet, "Wechselform, Wechselweizen")
6) Purpurweizen (höherer Gehalt an Anthozyanen in der Fruchtschale)
7) Erhaltungssorte
8) Blauweizen, Blaukorn (höherer Gehalt an Anthozyanen in der Aleuronschicht)

 

Stand: 30.8.2018

Qualitätseigenschaften

QUALITÄTSWEIZEN: Teil 1
SORTE TAUSENDKORNGEWICHT HEKTOLITERGEWICHT MEHLAUSBEUTE KORNHÄRTE (GRIFFIGKEIT) ROHPROTEIN FEUCHTKLEBER KLEBERQUELLZAHL Q0 SEDIMENTATIONSWERT FALLZAHL WASSERAUFNAHME (Far., Ext.) TEIGSTABILITÄT (Far.) TEIG-QUALITÄTSZAHL (Far.) TEIGDEHNLÄNGE (135 min) DEHNWIDERSTAND (135 min) TEIGENERGIE (135 min) RMT-BACKVOLUMEN BACKQUALITÄTSGRUPPE
Activus 4 5 3 4 6 6 2 3 5 6 2 2 4 1 1 3 7
Adesso 4 2 5 2 3 3 2 1 4 2 2 2 2 4 2 2 8
Albertus 6 1 4 3 1 2 2 1 3 2 1 1 2 4 1 1 9
Alessio 5 2 3 3 3 3 3 1 2 3 4 3 3 3 1 3 7
Angelus 5 4 3 4 5 5 2 2 4 6 2 3 3 3 1 3 7
Antonius 4 2 3 3 2,5 3 2 2 5 4 2 2 2 5 2 2 8
Arminius4) 1 2 2 3 2,5 2 2 1 4 2 3 2 3 5 3 3 7
Arnold 4 1 3 3 1 2 2 1 5 1 1 1 2 4 2 2 8
Astardo 4 2 3 3 3 3 2 2 5 4 2 2 2 4 2 2 8
Aurelius 4 3 2 4 5 5 2 2 3 6 2 2 3 2 1 3 7
Bernstein 2 3 3 4 4 4 3 2 4 4 2 2 5 2 2 2 8
Capo 4 2 2 3 4 3 3 2 4 2 5 4 4 5 4 3 7
Donnato4) 3 3 3 3 5 4 4 3 5 4 5 4 4 6 4 3 7
Edelmann4) 5 2 5 4 4 4 4 2 3 4 4 4 3 5 4 3 7
Ehogold 3 2 3 3 3 2 4 2 4 2 4 3 3 5 3 2 8
Element 4 3 4 4 3 5 2 2 3 3 1 1 4 4 2 2 8
Emilio 5 3 4 3 6 4 4 3 4 3 4 4 4 4 3 3 7
Energo 3 3 5 3 4 4 2 1 5 2 3 3 4 3 3 3 7
Erla Kolben 5 3 4 3 2 3 2 2 4 4 1 1 4 2 1 1 9
Estevan 6 2 4 3 4 3 3 2 3 5 4 4 3 5 3 3 7
Evina 3 4 4 3 5 5 4 3 4 4 4 4 5 3 3 3 7
Fridolin 4 3 3 4 4 3 4 2 5 4 5 4 4 5 4 3 7
Fulvio 7 3 3 3 4 4 3 3 4 4 2 2 4 2 2 3 7
QUALITÄTSWEIZEN: Teil 2
SORTE TAUSENDKORNGEWICHT HEKTOLITERGEWICHT MEHLAUSBEUTE KORNHÄRTE (GRIFFIGKEIT) ROHPROTEIN FEUCHTKLEBER KLEBERQUELLZAHL Q0 SEDIMENTATIONSWERT FALLZAHL WASSERAUFNAHME (Far., Ext.) TEIGSTABILITÄT (Far.) TEIG-QUALITÄTSZAHL (Far.) TEIGDEHNLÄNGE (135 min) DEHNWIDERSTAND (135 min) TEIGENERGIE (135 min) RMT-BACKVOLUMEN BACKQUALITÄTSGRUPPE
Gregorius4)7) 3 3 5 3 3 3 3 2 3 1 3 3 4 5 4 3 7
Josef 4 3 5 - 3,5 3 4 2 6 2 4 3 2 5 4 3 7
Laurenzio 3 3 2 4 4 4 3 2 3 4 3 2 3 4 2 3 7
Lennox5) 5 5 5 3 6 5 3 3 3 1 4 3 3 5 3 3 7
Ludwig 2 5 4 3 5 5 3 3 6 5 5 4 7 3 4 3 7
Lukullus 3 3 2 4 3,5 3 3 2 3 4 3 3 3 4 2 3 7
Messino 3 3 2 3 5 5 4 3 3 5 3 3 3 4 3 3 7
Midas 3 3 2 3 5 5 4 3 3 5 4 4 4 5 4 3 7
Mirastar 4 4 5 3 6 6 2 2 3 5 3 3 4 2 1 3 7
Norenos 3 6 7 3 5 5 2 2 6 3 5 5 6 1 3 3 7
Pannonikus 1 4 3 3 4 5 3 3 4 3 5 5 4 3 2 3 7
Philipp 5 3 3 3 4 4 4 3 3 3 5 4 4 5 4 3 7
Pireneo4) 3 3 3 3 2,5 2 2 2 6 3 3 3 2 5 2 2 8
Richard 7 3 2 3 4 4 2 1 4 5 1 2 4 2 1 3 7
Roland 3 4 3 3 5 6 2 2 4 4 2 2 4 2 2 3 7
Tilliko4) 2 5 6 5 3 2 4 2 5 5 5 4 2 6 4 3 7
Tobias4) 4 2 2 4 2 1 4 2 3 3 3 3 3 4 3 2 8
Vulcanus 7 3 2 3 4 5 1 2 6 4 1 1 3 2 1 3 7
MAHLWEIZEN: Teil 1
SORTE TAUSENDKORNGEWICHT HEKTOLITERGEWICHT MEHLAUSBEUTE KORNHÄRTE (GRIFFIGKEIT) ROHPROTEIN FEUCHTKLEBER KLEBERQUELLZAHL Q0 SEDIMENTATIONSWERT FALLZAHL WASSERAUFNAHME (Far., Ext.) TEIGSTABILITÄT (Far.) TEIG-QUALITÄTSZAHL (Far.) TEIGDEHNLÄNGE (135 min) DEHNWIDERSTAND (135 min) TEIGENERGIE (135 min) RMT-BACKVOLUMEN BACKQUALITÄTSGRUPPE
Advokat 7 5 6 3 7 7 5 4 5 6 7 7 7 4 5 6 4
Augustus 1 4 4 3 6 4 6 5 6 2 8 8 6 7 7 7 3
Balaton 3 5 5 2 8 7 6 5 4 5 7 7 7 5 6 7 3
Beryll 4 6 2 4 5 4 4 3 5 4 5 5 5 6 5 5 5
Ceraso4)6) 3 5 7 2 6 7 2 4 2 2 6 6 6 2 3 6 4
Chevalier 7 4 5 2 7 6 4 4 2 4 5 5 6 4 5 5 5
Dominikus 7 4 5 3 6 5 4 4 3 6 6 5 4 4 3 5 5
Emerino 4 2 4 4 5 5 3 3 3 5 4 3 3 5 4 4 6
Ennsio 5 3 6 2 5 2 8 5 3 4 8 8 7 7 7 6 4
Estivus 4 4 6 3 6 3 7 4 3 4 8 8 5 7 6 6 4
Eurofit 4 4 2 3 6 6 4 4 4 3 5 4 5 6 5 6 4
Fidelius 3 5 4 3 8 7 5 5 4 6 6 6 7 3 5 7 3
Findus 4 5 2 3 6 7 3 1 4 2 4 4 6 2 3 4 6
Frisky 6 5 6 3 8 8 5 6 5 7 7 6 7 4 5 7 3
Gerald 3 6 6 3 6 5 4 3 6 2 5 5 4 6 4 5 5
Gideon 5 5 5 4 6 4 6 4 5 5 7 6 4 7 6 5 5
MAHLWEIZEN: Teil 2
SORTE TAUSENDKORNGEWICHT HEKTOLITERGEWICHT MEHLAUSBEUTE KORNHÄRTE (GRIFFIGKEIT) ROHPROTEIN FEUCHTKLEBER KLEBERQUELLZAHL Q0 SEDIMENTATIONSWERT FALLZAHL WASSERAUFNAHME (Far., Ext.) TEIGSTABILITÄT (Far.) TEIG-QUALITÄTSZAHL (Far.) TEIGDEHNLÄNGE (135 min) DEHNWIDERSTAND (135 min) TEIGENERGIE (135 min) RMT-BACKVOLUMEN BACKQUALITÄTSGRUPPE
Kerubino 5 6 4 3 6 5 5 4 5 3 6 6 5 5 5 4 6
Merlot4)6) 2 5 6 3 7 7 1 3 4 1 6 6 4 6 5 5 5
Mulan 5 6 7 2 7 6 6 5 5 2 8 7 6 7 6 6 4
Pankratz 8 5 7 3 8 7 5 4 5 6 6 6 6 4 5 6 4
Pedro 3 5 6 2 7 4 7 5 5 3 8 8 7 7 7 6 4
Rainer 4 4 6 2 6 6 2 2 4 5 2 2 5 1 2 4 6
RGT Sunnyboy 4 4 5 2 6 6 3 2 5 3 2 2 4 1 3 5 5
Rosso4)6)7) 3 6 7 5 6 7 2 4 6 5 3 3 4 3 3 5 5
Sailor 4 4 7 2 6 5 6 6 6 3 7 6 7 6 6 5 5
Sax 7 6 5 3 7 8 4 6 4 6 7 7 8 5 6 5 3
Sherpa 4 4 7 4 7 8 4 7 4 7 6 5 9 2 6 7 3
Siegfried 4 5 3 3 7 6 6 4 5 6 7 7 7 6 6 6 4
Spontan 4 4 3 2 6 4 4 3 5 2 5 5 7 4 4 6 4
Tiberius 4 2 1 3 7 4 8 6 5 4 8 8 4 8 7 6 4
WPB Calgary 3 7 6 3 7 6 7 5 5 5 6 6 4 7 5 6 4
Xerxes 4 3 3 3 4 3 5 3 4 5 4 4 6 3 4 4 6
SONSTIGER WEIZEN, FUTTERWEIZEN
SORTE TAUSENDKORNGEWICHT HEKTOLITERGEWICHT MEHLAUSBEUTE KORNHÄRTE (GRIFFIGKEIT) ROHPROTEIN FEUCHTKLEBER KLEBERQUELLZAHL Q0 SEDIMENTATIONSWERT FALLZAHL WASSERAUFNAHME (Far., Ext.) TEIGSTABILITÄT (Far.) TEIG-QUALITÄTSZAHL (Far.) TEIGDEHNLÄNGE (135 min) DEHNWIDERSTAND (135 min) TEIGENERGIE (135 min) RMT-BACKVOLUMEN BACKQUALITÄTSGRUPPE
Enrico 6 5 8 2 5 4 3 3 2 2 4 4 7 2 3 3 2
Florencia 4 6 - - 9 9 3 6 7 - - - - - - - 2
Henrik 4 8 7 4 8 6 8 7 4 4 9 9 8 8 8 8 2
Hewitt 6 8 6 5 8 8 7 7 4 8 8 8 6 7 7 8 2
Papageno 6 4 2 4 8 5 8 7 4 7 9 9 6 9 9 8 2
Skorpion4)8) 2 9 4 5 3 1 7 3 9 2 8 7 1 9 8 5 2
Winnetou 6 8 4 9 8 9 8 9 6 8 8 9 8 9 9 9 1

4) Ausschließlich unter Biobedingungen getestet
5) Als Winterweizen registriert (auch für die Frühjahrsaussaat geeignet, "Wechselform, Wechselweizen")
6) Purpurweizen (höherer Gehalt an Anthozyanen in der Fruchtschale)
7) Erhaltungssorte

8) Blauweizen, Blaukorn (höherer Gehalt an Anthozyanen in der Aleuronschicht)

 

Ausprägungsstufen (Qualität):
1 = für Backweizen im Allgemeinen günstig, d.h.: sehr hohes Tausendkorngewicht, sehr hohes Hektolitergewicht, sehr hohe Mehlausbeute, sehr hohe Kornhärte, sehr hoher Proteingehalt, sehr hoher Feuchtklebergehalt, sehr hohe Quellzahl, sehr hoher Sedimentationswert, sehr hohe Fallzahl, sehr hohe Wasseraufnahme, sehr hohe Teigstabilität, sehr hohe Teig-Qualitätszahl, sehr hohe Teigdehnlänge, sehr hoher Dehnwiderstand, sehr hohe Teigenergie, sehr hohes Backvolumen
9 = für Backweizen im Allgemeinen ungünstig, d.h.: sehr niedriges Tausendkorngewicht, sehr niedriges Hektolitergewicht usw.


1= im Allgemeinen günstig, 9 = im Allgemeinen ungünstig
Ausgenommen Backqualitätsgruppe: 9 = sehr hohe Backqualität, 1 = sehr niedrige Backqualität

 

Stand: 12.1.2018

nach oben