Durumweizen, Hartweizen

Ausprägungsstufen

Hier finden Sie die Erklärung der Ausprägungsstufen der Sorteneigenschaften.

 

Pflanzenbauliche Eigenschaften

DURUMWEIZEN, HARTWEIZEN
SORTE,
ZÜCHTERLAND
ZULASSUNGSJAHR 20.. AUSWINTERUNG (FROST)1) ÄHRENSCHIEBEN REIFEZEIT (GELBREIFE) WUCHSHÖHE LAGERUNG AUSWUCHS PHYSIOLOGISCHE / BAKTERIELLE BLATTFLECKEN MEHLTAU BRAUNROST GELBROST SCHWARZROST BLATTSEPTORIA (SEPT. NODORUM) DTR-BLATTDÜRRE ÄHRENFUSARIUM2) KORNERTRAG - TROCKENGEBIET ANBAUEIGNUNG3)
WINTERDURUMWEIZEN, WINTERHARTWEIZEN:
Auradur, A 04 6 3 3 3 5 7 3 7 6 5 2 7 6 8 6 T
Diadur, A 17 - 3 4 4 5 - 2 8 8 7 3 - 6 7 4 T
Elsadur, A 09 6 2 2 3 5 7 4 8 7 3 5 7 8 7 6 T
Lunadur, A 06 5 3 3 4 5 8 2 8 7 6 5 7 6 7 6 T
Lupidur, A 09 5 4 4 4 6 7 5 8 7 5 4 7 7 6 5 T
Sambadur, A 16 - 4 4 3 4 - 3 7 8 4 6 - 7 7 3 T
Tempodur, A 13 6 5 5 5 5 6 2 7 5 5 6 6 6 6 4 T
Wintergold, D 11 5 3 3 5 6 6 2 8 7 4 2 7 7 6 5 T
SOMMERDURUMWEIZEN, SOMMERHARTWEIZEN:
Doridur, D 13 - 5 5 4 5 7 5 5 4 4 1 7 7 6 6 T
Durofinus, A 16 - 3 5 3 3 6 4 6 4 4 1 - 8 7 5 T
Duroflavus, A 07 - 4 6 2 3 7 4 7 3 4 2 7 6 7 7 T
Durofox, A 14 - 4 6 3 4 7 3 8 3 3 1 6 7 7 7 T
Duromax, A 11 - 3 3 2 3 7 2 7 3 4 1 7 7 7 7 T
Floradur, A 03 - 3 4 4 6 6 6 7 3 3 2 7 7 7 6 T
Malvadur, A 10 - 3 6 4 4 7 4 6 4 3 3 6 6 8 5 T
Nicodur, A 11 - 3 3 3 6 6 3 6 4 3 3 7 8 7 6 T
Rosadur, A 04 - 4 6 3 5 6 6 6 3 4 2 7 7 7 7 T
Stelladur, A 13 - 4 4 3 4 6 2 8 4 5 4 6 7 7 7 T
Tamadur, A 14 - 3 4 3 4 4 7 6 4 4 1 - 8 7 6 T
Tessadur, A 16 - 3 4 3 6 6 4 7 4 5 1 - 7 7 5 T

1) Auswinterung: vor allem Neigung zu Frostschäden
2) Bei Winterdurum: Symptome hervorgerufen durch Fusarium sp. und Microdochium nivale
3) Anbaueignung: T = Pannonisches Trockengebiet

 

Stand: 12.1.2018

Qualitätseigenschaften

DURUMWEIZEN, HARTWEIZEN
SORTE TAUSENDKORNGEWICHT HEKTOLITERGEWICHT ROHPROTEIN GLUTENINDEX FALLZAHL AMYL.-VISKOSITÄTSMAXIMUM AMYL.-VERKLEISTERUNGS- TEMPERATUR GANZGLASIGKEIT GRIESSAUSBEUTE GELBPIGMENTGEHALT
WINTERDURUMWEIZEN, WINTERHARTWEIZEN:
Auradur 4 4 2 7 6 6 5 4 4 3
Diadur 1 4 3 6 4 5 4 3 2 6
Elsadur 4 6 3 4 6 6 5 4 6 3
Lunadur 1 4 2 4 6 7 6 4 2 8
Lupidur 5 3 5 3 6 6 6 4 5 7
Sambadur 4 4 3 6 4 3 3 4 3 6
Tempodur 5 4 4 7 5 4 4 4 5 5
Wintergold 3 4 4 6 4 3 3 4 3 3
SOMMERDURUMWEIZEN, SOMMERHARTWEIZEN:
Doridur 2 5 1 3 4 5 5 5 5 5
Durofinus 4 4 3 3 3 2 3 5 5 1
Duroflavus 3 5 1 5 5 5 4 4 3 1
Durofox 3 3 2 3 4 3 4 3 2 5
Duromax 2 5 1 4 4 4 5 5 3 6
Floradur 3 3 3 4 3 2 3 4 2 5
Malvadur 1 4 3 5 6 5 6 5 4 4
Nicodur 3 5 2 4 4 4 4 4 3 4
Rosadur 4 3 2 3 3 2 3 3 2 2
Stelladur 2 2 2 3 3 2 4 3 2 5
Tamadur 1 3 3 3 2 2 2 4 3 4
Tessadur 1 4 3 5 2 2 2 3 3 3

Ausprägungsstufen (Qualität):
1 = im Allgemeinen günstig, d.h.: sehr hohes Tausendkorngewicht, sehr hohes Hektolitergewicht, sehr hoher Proteingehalt, sehr hoher Glutenindex, sehr hohe Fallzahl, sehr hohes Amylogramm-
      Viskositätsmaximum, sehr hohe Ganzglasigkeit, sehr hohe Grießausbeute, sehr hoher Gelbpigmentgehalt
9 = im Allgemeinen ungünstig, d.h.: sehr niedriges Tausendkorngewicht, sehr niedriges Hektolitergewicht usw.

 

Stand: 12.1.2018

Ertragsleistungen

Für eine Kurzcharakterisierung der Versuchsstandorte klicken Sie hier.

 

Die Ertragstabellen werden mit der Ausgabe der Printversion im Mai aktualisiert.

 

 

Kornerträge

Kornerträge von Winterdurumweizen und Winterweichweizen im Trockengebiet
Kornerträge von Sommerdurumweizen und Sommerweichweizen im Trockengebiet
SOMMERDURUM
KORNERTRÄGE PANNONISCHES TROCKENGEBIET IN REL% VON 2012 BIS 2017
SORTE FUCHSENBIGL GROSSNONDORF GERHAUS POTTENDORF MISTELBACH PRÜFJAHRE
Doridur 103 101 102 95 94 5-6
Durofinus 107 104 100 101 - 4
Duroflavus 96 98 97 92 95 3-6
Durofox 99 100 94 95 98 3-5
Duromax 96 97 97 99 97 6
Floradur 100 100 100 99 102 6
Malvadur 103 107 107 100 105 3
Nicodur 102 101 102 99 102 4-6
Rosadur 96 99 99 92 101 6
Stelladur 98 102 94 97 98 3-5
Tamadur 102 102 101 103 99 4-6
Tessadur 106 105 102 101 98 3-4
Standardmittel, dt/ha 59,2 61,0 66.1 74.9 48.1  
WINTERDURUMWEIZEN
KORNERTRÄGE PANNONISCHES TROCKENGEBIET IN REL% VON 2012 BIS 2017
SORTE FUCHSENBIGL GROSSNONDORF GERHAUS MISTELBACH PRÜFJAHRE
Auradur 99 99 91 92 6
Diadur 105 107 99 102 3-4
Elsadur 95 91 96 95 3-4
Lunadur 99 86 91 103 3
Lupidur 101 96 104 100 6
Sambadur 104 109 106 108 3-4
Tempodur 102 102 105 110 4-6
Wintergold 98 103 100 99 6
Philipp (Winterweizen) 114 113 125 130 6
Standardmittel, dt/ha 68,8 69.8 72.1 54.7  
nach oben