Pflanzenschutzmittel

Fachmeldungen

  • Verlängerung der EU-Wirkstoffgenehmigung von Glyphosat

    Am 1. August hat die Europäische Kommission die Durchführungsverordnung (EU) 2016/1313 zur Änderung der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 540/2011 hinsichtlich der Bedingungen für die Genehmigung des Wirkstoffs Glyphosat publiziert. Die Verordnung und weitere Informationen zur Verlängerung der EU-Wirkstoffgenehmigung finden Sie hier.

  • Kontrollbericht 2015 und Jahresplanung der Kontrolle für 2016

    Hier finden Sie den BAES-Kontrollbericht 2015 und die BAES-Jahresplanung der Kontrolle für 2016.

  • Pflanzenschutzmittelbezug von Profiprodukten und Sachkundenachweis

    Seit 26. November 2015 dürfen Pflanzenschutzmittel, die für die berufliche Anwendung zugelassen sind, nur noch verkauft werden, wenn der Käufer seinen Sachkundenachweis (Bescheinigung gemäß Art. 5 der Richtlinie 2009/128/EG) vorlegt.

  • Leitlinien für Notfallsituationen im Pflanzenschutz

    Zur Erleichterung der Antragstellung gemäß Artikel 53 der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 und zur Gewährleistung einer strukturierten Vorgehensweise, wurden nunmehr Leitlinien für Notfallsituationen im Pflanzenschutz entwickelt, die ab dem 1.6.2016 verbindlich sind.

  • Pflanzenschutzmittel: Novelle zur Pflanzenschutzmittelverordnung

    Durch die vorliegende Neuregelung der Pflanzenschutzmittelverordnung wird die Sensibilisierung der Konsumentinnen und Konsumenten im Umgang mit Pflanzenschutzmitteln verstärkt. Alle Vertreiber und Berater von Pflanzenschutzmitteln müssen bis 26.11.2015 im Besitz einer Bescheinigung über eine fachspezifische Ausbildung sein.

  • Das Pflanzenschutzmittel "Goldor Bait" wurde für den potenziellen Einsatz gegen Drahtwurm in Kartoffeln im Zuge einer Notfallzulassung befristet (01.02.2015 bis 31.05.2015) zugelassen.

    Pflanzenschutzmittel: Notfallzulassung Goldor Bait

    Das Pflanzenschutzmittel "Goldor Bait" wurde für den potenziellen Einsatz gegen Drahtwurm in Kartoffeln im Zuge einer Notfallzulassung befristet (01.02.2015 bis 31.05.2015) zugelassen.

  • BAES Bundesadler

    Pflanzenschutzmittel: Notfallzulassungen 2015

    Erteilte Notfallzulassungen gem. Artikel 53 der VO (EU) Nr. 1107/2009 im Jahr 2015

Aufgabe

Die Zulassung von Pflanzenschutzmitteln wird vom Bundesamt für Ernährungssicherheit (BAES) per Bescheid ausgesprochen.

Grundlage der Zulassung bilden Bewertungsberichte und Gutachten der Expertinnen und Experten der AGES aus den Bereichen Toxikologie, Rückstandsverhalten, Umweltverhalten und Ökotoxikologie, Wirksamkeit und Phytotoxizität sowie physikalisch-chemische Eigenschaften.

 

Pflanzenschutzmittel unterliegen einer Reihe von Überwachungsmaßnahmen durch verschiedene Behörden auf Bundes- und Landesebene.

 

Die Kontrolle des In-Verkehrbringens von Pflanzenschutzmitteln liegt in der Kompetenz des Bundes und wird auf Basis des Pflanzenschutzmittelgesetzes 2011 i.d.g.F. vom Bundesamt für Ernährungssicherheit (BAES) wahrgenommen.

nach oben